Teilnahmebedingungen

Artikel 1: Das organisierende Unternehmen

Die Volkswagen Leasing GmbH (nachfolgend „VWL“ genannt) organisiert einen Wettbewerb für Start-Up-Unternehmen (nachfolgend der „Wettbewerb“).


Artikel 2: Beschreibung des Wettbewerbs

Die VWL sucht nach Möglichkeiten Innovationen zu nutzen und weiterzuentwickeln; zu diesem Zweck strebt das Unternehmen an, das Kundenerlebnis und/oder die betriebliche oder kommerzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern.

Artikel 2-1. Preise

Die drei Gewinner, die aus allen Bewerbern ausgewählt werden, erhalten maximal folgende Preisgelder:

  • den ersten Preis in Höhe von 5.000 EUR
  • den zweiten Preis in Höhe von 3.000 EUR
  • den dritten Preis in Höhe von 2.000 EUR.
Alle Bewerber werden bis spätestens Mitte November 2018 per E-Mail über die sie betreffenden Entscheidungen informiert.

Artikel 2-2. Fristen

Die wichtigsten Termine des Wettbewerbs sind:

  • Anfang Oktober 2018: Beginn des Bewerbungszeitraums
  • Anfang November 2018: Ende des Bewerbungszeitraums
  • Mitte November 2018: Informationen der Bewerber über Startup Pitchday Teilnahme
  • Ende November (27.11.2018): Startup Pitch Day
Die VWL behält sich das Recht vor, den Wettbewerb bei Bedarf jederzeit abzubrechen, zu verkürzen, zu verlängern, auszusetzen, zu verändern oder zu verschieben. Soweit möglich werden solche Änderungen im Voraus auf dem gleichen Informationsweg wie zur Bewerbung des Wettbewerbs bekannt gegeben.


Artikel 3. Bewerbungsprozess

Artikel 3-1. Einreichung der Bewerbungen

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis zum 6. November 2018, 24.00 Uhr unter Verwendung des Formulars auf der Website einzureichen. Nur soweit die Website nicht erreichbar ist, können die Bewerbungen bis zum 6. November 2018, 24.00 Uhr per E-Mail an produktinnovationen_leasing@vwfs.com eingereicht werden.

Bewerbungen, die bei Bewerbungsschluss unvollständig sind, werden nicht berücksichtigt. An die Einreichung einer Bewerbung sind weder für den Teilnehmer noch für VWL Verpflichtungen oder Zusicherungen geknüpft.

Artikel 3-2. Bewerbungsinhalt

Die Bewerbung besteht aus:

  • einem online ausgefüllten Bewerbungsformular
  • einem aktuellen Handelsregisterauszug (Gründungsurkunde), nicht älter als drei Monate
  • weiteren Dokumenten, die das Unternehmen oder das Produkt/die Lösung (Modell, Prototyp usw.) präsentieren, unterstützenden elektronischen Präsentationen oder Demonstrationen und im Allgemeinen allen anderen Dokumenten, die vom Bewerber für relevant erachtet oder von der Jury oder den Organisatoren angefordert wird


Artikel 4. Gültigkeit der Bewerbungen

Artikel 4-1. Eignung

Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist kostenlos und offen für alle innovativen Startups, KMU oder Kleinstunternehmen, die weniger als 5 Jahre bestehen, und die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Einer der Mitarbeiter, der an dem Wettbewerb teilnimmt, muss bei der Präsentation vor der Jury anwesend sein, wenn die vorausgewählten Startups interviewt werden.
  • Das direkte Unternehmenskapital muss ganz oder teilweise von natürlichen Personen (zum Beispiel einer Familiengruppe) gehalten werden oder von einer Konzerngesellschaft, deren Kapital vollständig einer natürlichen Person gehört.
VWL behält sich das Recht vor, von allen Teilnehmern entsprechende Nachweise zu verlangen. Jeder, der diese Bedingungen nicht erfüllt oder die Vorlage entsprechender Nachweise ablehnt, wird von dem Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen ausgeschlossen und als ungeeignet erachtet.

Wird festgestellt, dass ein Teilnehmer mehrere Bewerbungen für denselben Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen eingereicht hat, wird dieser Teilnehmer vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Folgende Personen dürfen sich nicht bewerben: Mitarbeiter von VWL oder eines Unternehmens, das VWL unterstützt, Juroren und Experten, die an diesem Wettbewerb beteiligt sind, sowie deren Familienangehörige (Ehepartner, Eltern, Kinder und Verwandte ersten Grades).

Artikel 4-2. Teilnahmebedingungen

  1. Die Teilnehmer bestätigen, dass der Inhalt ihres Produktes oder ihrer Lösung komplett von ihnen selbst stammt und innovativ ist. In diesem Zusammenhang garantieren sie, dass sie direkt oder per Lizenz alle Rechte am geistigen und gewerblichen Eigentum besitzen, die für die Präsentation, Entwicklung und die Vermarktung des eingereichten Produktes oder der Lösung erforderlich sind. Die Teilnehmer haften für alle Beanstandungen Dritter in Bezug auf die Rechte am geistigen und gewerblichen Eigentum und Wettbewerbsrechtsverstöße, die mit dem vorgeschlagenen Produkt oder der Lösung verbunden sind.
  2. Die Teilnahme an dem Wettbewerb schließt die volle, uneingeschränkte und vorbehaltlose Annahme dieser Regeln sowie die formelle Zusicherung ein, dass die Angaben des Teilnehmers der Wahrheit entsprechen.
  3. Ein Teilnahmeantrag bzw. eine Teilnahme ist in folgenden Fällen ungültig:
    • wenn die Bewerbung auf anderem Wege als über die Onlineplattform, nach Ablauf der Bewerbungsfrist oder von einer nicht teilnahmeberechtigten Gesellschaft eingereicht wird;
    • wenn die Bewerbung unvollständig ist;
    • wenn das Verhalten des Bewerbers/Teilnehmers gegen anwendbares Recht, die anwendbaren Richtlinien sowie ethische Grundsätze verstößt;
    • wenn im Zusammenhang mit der Bewerbung eine Fälschung oder ein Fall unlauteren Wettbewerbs vorliegt.


Artikel 5. Beurteilung der Bewerbungen

Artikel 5-1. Auswahlkriterien

Das Unternehmen des Bewerbers sowie das vorgeschlagene Pilotprojekt mit VWL werden auf ihre Qualität geprüft. Entscheidend für die Auswahl der Teilnehmer sind die Klarheit der Bewerbung sowie verschiedene andere Kriterien, darunter insbesondere folgende:

  • die Qualität des Unternehmens:
  • die Qualität des Teams
  • der Reifegrad der vorgeschlagenen Lösung
  • die Solidität des Geschäftsmodells
  • u. a.

Die Qualität des Pilotprojekts, das mit VWL angestrebt wird:

  • innovativer Charakter
  • Durchführbarkeit
  • Potential (insbesondere das finanzielle Potenzial)
  • der Grad der Beteiligung des Start-Ups an dem Projekt
  • u. a.
  • Das Komitee und die Jury müssen ihre Entscheidungen nicht begründen, und es können daraus auch keine Ansprüche geltend gemacht werden.

    Artikel 5-2. Auswahlverfahren

    Phase 1: Bewerbungen
    Die Bewerber müssen ihre Bewerbungen unter Verwendung des Formulars auf der Website rechtzeitig einreichen.

    Phase 2: Auswahl der Pitch Day Teilnehmer
    Nach einer Prüfung durch eine Vorauswahljury bestehend aus Fachleuten und Wirtschaftsexperten werden die vielversprechendsten Bewerber vorausgewählt und zum Startup Pitch Day per Email eingeladen.

    Phase 3: Bekanntgabe des Gewinners
    Der Gewinner werden auf dem Startup Pitch Day von einer Fachjury ausgewählt.

    Das Komitee und die Jury müssen ihre Entscheidungen nicht begründen und es können daraus auch keine Ansprüche geltend gemacht werden. Die ausgewählten Teilnehmer verpflichten sich zur Teilnahme am Startup Pitch Day. Der/ die Gewinner verpflichten sich zusätzlich an der Preisverleihungszeremonie teilzunehmen.


    Artikel 6. Vertraulichkeit

    Im Rahmen des Wettbewerbs und der Präsentation der Bewerbungen, können die Bewerber dazu aufgefordert werden, vertrauliche Informationen preiszugeben. Die Organisatoren und die Jurymitglieder verpflichten sich, diese Informationen mit der größtmöglichen Sorgfalt zu behandeln und sie nicht ohne vorherige Zustimmung des Bewerbers preiszugeben, sofern sie vorher durch einen Teilnehmer als „vertraulich“ gekennzeichnet wurden. Im Zusammenhang mit der Kommunikation in Verbindung mit dem Wettbewerb sind die Organisatoren jedoch zu Folgendem befugt:

    • mit der Presse zu kommunizieren und auf der Unternehmenswebsite den Namen des Unternehmens, den Namen des Projektes und die Namen der Projektleiter zu veröffentlichen;
    • die wesentlichen, nicht vertraulichen Merkmale der präsentierten Projekte ohne Entschädigung zu veröffentlichen.


    Artikel 7. Bildrechte

    Alle Teilnehmer erteilen der VWL die Erlaubnis, die Bilder und Einzelheiten der Bewerbungspräsentation kostenfrei direkt oder indirekt auf einem beliebigen Medium (Foto, Video oder Audio) zu speichern und zu verwenden. Zu diesem Zweck autorisieren die Bewerber die VWL für einen Zeitraum von einem Jahr ab der Einreichung ihrer Bewerbungen dazu, das Bild der Bewerber ganz oder teilweise, direkt oder indirekt, ob durch die VWL selbst oder beauftragte Dritte, weltweit, über die Presse oder schriftlich, über das Radio, Fernsehen oder in elektronischer Form, auf jedem Speichermedium in jedem Format, sowie allgemein mittels aller technischen Methoden und Verfahren, die bis dato oder in Zukunft bekannt sind, unabhängig vom Verbreitungssektor, einschließlich der in Verbindung mit der Organisation oder Bewerbung des Wettbewerbs verwendeten Kommunikationsträger bzw. der Informationen darüber, abzubilden, zu vervielfältigen, zu verbreiten und zu nutzen. Die mit der Teilnahme am Startup Pitch Day und Preiszeremonie verbundenen Bildrechte werden im Einklang mit den Bedingungen dieses Artikels gewährt. Die in Artikel 6 angeführten vertraulichen Informationen sind von dieser Autorisierung ausdrücklich ausgeschlossen.


    Artikel 8. Geistiges Eigentum

    Die sich bewerbenden Start-Ups behalten das geistige Eigentum das vor der Teilnahme am Wettbewerb für ihre eigenen Lösungen gilt.


    Artikel 9. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

    Diese Regeln unterliegen deutschem Recht. Im Falle einer sich aus diesem/dem Vertrag ergebenden oder sich darauf beziehenden Streitigkeit oder Meinungsverschiedenheit, verpflichten sich die Parteien vor Klageerhebung unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen, rechtlichen, persönlichen und sozialen Gegebenheiten eine gütliche Einigung anstreben. Kann eine solche Einigung auch nach wiederholten Versuchen nicht erreicht werden, ist vor Klageerhebung bei einem ordentlichen Gericht oder Schiedsgericht eine Schlichtung nach den Bestimmungen der Schlichtungsstelle für kaufmännische Streitigkeiten des Landgerichtes Braunschweig durchzuführen. Streitigkeiten, die aus diesem Wettbewerb entstehen und nicht gütlich beigelegt werden können, werden dem zuständigen Gericht zur Entscheidung vorgelegt.


    Artikel 10. Einsichtnahme in die Regeln

    Die Regeln stehen während der Laufzeit des Wettbewerbs auf der Website zur Verfügung.